Das Studium in Mannheim: Studieren im Quadrat²

Mannheim ist mit Sicherheit nicht vergleichbar mit so schönen Städten wie Berlin, München oder Hamburg. Trotzdem hat „Monnem“ einen Charme, mit dem nur wenige andere Städte aufwarten können. Aber zuerst mal ein paar Infos zu unserer Universität:

Die Universität Mannheim

Das Schloss (ja, das ist die Uni!!

Die Uni Mannheim gehört nicht zu den größten Universitäten, aber mit rund 11 000 Studierenden liegt sie im guten Mittelfeld. Das bedeutet für euch, dass es diese Anonymität, die man von vielen großen Unis kennt, so nicht gibt. Man trifft immer wieder Leute, die man kennt, kann sich aber auch aus dem Weg gehen. Gleiches gilt für die Dozenten: Oft gibt es ein fast freundschaftliches Verhältnis, aber auch das muss nicht immer der Fall sein.

Ein großer Pluspunkt ist definitiv, dass die Uni noch nicht sehr alt ist. Und das, was nicht mehr neu war, wurde renoviert. Die Bibliotheken sind alle sehr modern und vor allem sehr gut ausgestattet, mit Computern, Büchern, Zeitschriften, DVDs und vielen weiteren Medien. Für uns MKWler ist die A3 Bibliothek die erste Anlaufstelle für Lehrmittel. Auf drei Stockwerken verteilt finden sich neben den normalen Plätzen auch Gruppenarbeitsräume, in denen dann auch mal laut gesprochen werden darf. Und noch viel besser: Direkt daneben liegt das Café Sammo, das in den vielen Lernpausen Kaffee, Smoothies und Snacks anbietet.

Das Barockschloss Mannheim, übrigens das zweitgrößte in Europa, bietet eine wunderschöne Kulisse für alle Studierenden und hat viele große und kleine Hörsäle, in denen die meisten unserer Veranstaltungen stattfinden.

Die Stadt

Mannheim ist auch bekannt als die Quadratestadt – etwas, womit man sich erstmal anfreunden muss, wenn man sich noch nicht auskennt. Die gesamte Innenstadt ist in Blocks aufgeteilt, es gibt keine Straßennamen, sondern nur die Blockbezeichnung, z.B. L1 und A3. Sobald man das Prinzip mal verstanden hat, findet man sich auch gut zurecht. Als kleine Hilfe für dich: lies dir unsere praktische Tipps für Erstis durch!

Die meisten Studis wohnen in der Innenstadt, oder zumindest in ihrer Nähe; die Zimmerpreise sind also bezahlbar. Quadrate, Neckarstadt, Schwetzinger Vorstadt und Jungbusch (dessen Ruf eindeutig schlechter als die Realität ist) sind die präferierten Stadtteile – vor allem, da Innenstadt und Jungbusch mit vielen Kneipen und kleinen Clubs aufwarten. Für das Nachtleben ist also definitiv gesorgt! Im Sommer zieht es dann Alt und Jung zu den Neckarwiesen direkt oberhalb der Quadrate. Hunderte Menschen verbringen dort ihre Abende, grillen, spielen Flunky Ball oder genießen einfach nur den Sonnenuntergang in Richtung Hafen. Allein dafür muss man Mannheim lieben!

Auch der Wasserturm direkt in der Innenstadt gehört zu den schönen Flecken und ist in Mittagspausen wegen seiner Lage in der Nähe von Hauptbahnhof und Fußgängerzone sehr beliebt. Es gibt also viele kleine und große Orte zu entdecken und zu lieben! Und deshalb haben auch alle Studenten ein Lieblingslied, das auf keiner echten Studentenparty fehlen darf: „Meine Stadt“ von den Söhnen Mannheims.

#SOCIALNETWORKS

Dank unserem Newsletter bleibst du immer auf über alles rund um die MKW und das Studentenleben auf dem Laufenden. Keine Sorge, wir geben deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und wir schicken Emails alle Paar Wochen höchstens!